default_mobilelogo

Die Therapeutische Wohngemeinschaft ist konzipiert für psychisch erkrankte/ behinderte Erwachsene im Alter ab 21 Jahren.

Insbesondere werden psychisch kranke Menschen aufgenommen,

  • die im Anschluss an den Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik zur weiteren Stabilisierung ihrer Lebenssituation die Hilfestellung und den Schutz einer Thera­peutischen Wohn­gemeinschaft noch benötigen; für die eine ambulante Betreuung im bisherigen sozialen Umfeld nicht aus­reichen würde;

  • wenn Gefahr zur Vereinsamung droht

  • die dazu neigen in krisenhaften Situationen psychotisch zu reagieren oder   unter starken Depressionen, Zwängen und Ängsten leiden und derzeit keiner stationären psychiatrischen Behandlung bedürfen;

  • die nach einem Maßregelvollzug nach § 63 bzw. § 64 StGB in die Gesellschaft eingegliedert werden sollen.

Die Entlassung aus der Maßregel stellt einen tiefen Einschnitt, vor allem hinsichtlich der Versorgungsintensität, dar. In der Behandlung von Maßregelvollzugspatienten kommt daher der Nachsorge im Anschluss an die stationäre Behandlungsphase eine zentrale, rückfallpräventive Bedeutung zu. Bestandteil der verbesserten Nachsorge stellt das betreute Wohnen in einer therapeutischen Wohngemeinschaft dar. In der TWG werden die Entlassenen bei ihrer weiteren Verselbstständigung unterstützt, krisenhafte Entwicklungen frühzeitig  erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um der Gefahr erneuter Straftaten entgegenzuwirken. Diese Form der Unterstützung trägt zu einer weiteren Integration und einer deutlichen Stabilisierung der Entlassenen bei. Ziel und Aufgabe der forensischen Nachsorge ist es die Entlassenen in angemessenen Schritten an die vorhandenen Strukturen zur psychosozialen Versorgung heranzuführen und damit deren allmähliche Verselbständigung zu unterstützen.

Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach der persönlichen Problematik des einzelnen Klienten, ist jedoch unbegrenzt.

Für die sozialtherapeutische Arbeit ist es sinnvoll, von mindestens einem Jahr Aufenthaltsdauer auszugehen.

 

DSC01086